Kräuter : Natürliche Produkte bei Beschwerden und Unwohlsein


Seit Jahrtausenden nutzen Menschen Kräuter aller Art, um Beschwerden und Krankheiten zu lindern und ihrem Körper jenes Wohlbefinden und die Ruhe wiederzugeben, die er im Alltag benötigt.

Die Heilkraft und Wirkung der Kräuter liegt in ihren Fasern und ätherischen Ölen verborgen. In der modernen Medizin und Kosmetik nutzen wir diese Bestandteile, um wirkungsvolle Öle, Salben, Tees und Kräutermischungen herzustellen, in denen die Kraft der Pflanzen konzentriert wird.

Kräuter können zur Verbesserung des Hautbildes, des Immunsystems, aber auch bei der Linderung von Symptomen und Beschwerden bei Krankheit unterstützen wirken.


mit Tinkturen, Essenzen und Kräutermischungen zu mehr Wohlbefinden:

- Stress/Burn Out
- Depressionen
- Schock, Trauma, Trauer
- Prüffungsängste
- Schmerzen
- Konflikte mit Partnern, Familie,...
- Phopien
- Ängsten
Kräuterblog


Kräuter : Natürliche Produkte bei Beschwerden und Unwohlsein


Seit Jahrtausenden nutzen Menschen Kräuter aller Art, um Beschwerden und Krankheiten zu lindern und ihrem Körper jenes Wohlbefinden und die Ruhe wiederzugeben, die er im Alltag benötigt.

Die Heilkraft und Wirkung der Kräuter liegt in ihren Fasern und ätherischen Ölen verborgen. In der modernen Medizin und Kosmetik nutzen wir diese Bestandteile, um wirkungsvolle Öle, Salben, Tees und Kräutermischungen herzustellen, in denen die Kraft der Pflanzen konzentriert wird.

Kräuter können zur Verbesserung des Hautbildes, des Immunsystems, aber auch bei der Linderung von Symptomen und Beschwerden bei Krankheit unterstützen wirken.


mit Tinkturen, Essenzen und Kräutermischungen zu mehr Wohlbefinden:

- Stress/Burn Out
- Depressionen
- Schock, Trauma, Trauer
- Prüffungsängste
- Schmerzen
- Konflikte mit Partnern, Familie,...
- Phopien
- Ängsten
 
Kräuterblog

Kräuter – gesunde Alternativen bei Alltagsbeschwerden

Kopfschmerzen, Bauchweh, Muskelkater – wenn im Alltag Beschwerden auftreten, muss nicht immer direkt zu Medikamenten gegriffen werden. Denn oftmals stellen Kräuter in Form von Tees, Salben und Bädern die gesündere und schonendere Alternative dar und verschaffen ebenso schnell Linderung. Aber welches Kraut hilft gegen welche Alltagsbeschwerden?

Kräuter gegen Kopfschmerzen

Ob Stress, eine zu geringe Flüssigkeitszufuhr oder das Wetter der Grund für die Kopfschmerzen ist, sie sind in jedem Fall lästig und können das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit stark einschränken. Als Teeaufguss können die folgenden Kräuter Dir dabei helfen, Kopfschmerzen wirksam zu lindern:

– Rosmarin
– Melisse
– Lavendel

Vanille und Ingwer sind zwar keine Kräuter, können in Form von Tee aber ebenfalls als natürliche Kopfschmerzhilfe verwendet werden. Ätherisches Pefferminzöl wird hingegen leicht in die Schläfen einmassiert und hat sich aufgrund seiner schnellen Wirkung bereits einen festen Platz in vielen Hausapotheken gesichert.

Verspannungen, Muskelkater und Stress – Hilfe aus der Kräuterwelt

Wenn wir uns beim Sport oder im Alltag viel zumuten, quittiert der Körper das nicht selten mit Muskelkater oder -schmerzen, Verspannungen, Erschöpfung oder Unruhe. Das beeinträchtigt wiederum in vielen Fällen die Schlafqualität und kann einen regelrechten Teufelskreis erzeugen.

Abhilfe schaffen Kräuter mit einer entspannenden Wirkung, wie:

– Melisse
– Lavendel
– Rosmarin
– Lindenblüten
– Kamille

Soll der ganze Körper und vor allem die Muskulatur von der Kräuterbehandlung profitieren, ist ein Vollbad mit Kräuterzusatz ideal. Zur Entspannung vor dem Einschlafen darf es aber auch ein Tee sein und direkt im Bett ätherische Öle oder ein Kräuterduftkissen. Zur gezielten Behandlung von Muskelkater und Verspannungen eignen sich Vollbäder sowie Salben und Öle, die bei einer leichten (Selbst-)Massage verwendet werden.

Bauchschmerzen und Verdauungsstörungen

Einfach zu viel gegessen oder Stress, der auf den Magen schlägt – Magenschmerzen, Blähungen und andere Verdauungsstörungen sind keine Seltenheit. Auch hier sind Kräuter als Tee wieder wunderbar geeignet, um die Beschwerden zu lindern. Bewährt haben sich:

– Fenchel, allein oder in Kombination mit Anis und Kümmel
– Kamille
– Malve
– Melisse
– Pfefferminze

Ebenfalls traditionell verwendet und seit langem bewährt ist Kümmelöl. Es kann oral eingenommen oder genutzt werden, um damit den Bauch in kreisenden Bewegungen zu massieren und ist bereits für Säuglinge geeignet.

Kräuter oder Arzt?

Bei anhaltenden oder starken Beschwerden sollte stets ein Arzt aufgesucht werden. Selbst wenn der Einsatz von Kräutern Linderung bringt, ist dann eine Abklärung der Ursachen erforderlich.

HomeEinzelsitzungen Gehirnintegration  | Besser lernen | Depressionen Burnout | RaucherentwöhnungKräuterpädagogik | Cannabis Öl | Rezepte |
Harmonie und Ausgeglichenheit – Blog | Kräuter – Blog | Kontakt

|Facebook | Twitter | Linkedin